05.09.2019 17.00 Uhr

Trickbetrug, die neuen Maschen der Trickbetrüber

Vortrag mit Kriminalhauptkommissar A. D. Stephan Lack

Mal ist es der vermeintliche Neffe aus Süddeutschland. Mal der Enkel, der sich lange nicht meldete, oder einfach nur „eine nette Frau“, die für „eine gute Sache“ Geld sammelt. Gruppen von zumeist sechs, sieben Trickbetrügern ziehen wieder durch unsere Region und machen fette Beute. Vorige Woche gab es mehrere Fälle. „Sie sind bandenmäßig strukturiert und treffen leider immer wieder auf Menschen, die allzu gutgläubig sind. Im Alter schwindet das gesunde Misstrauen“, sagt Stephan Lack. Der Kriminalhauptkommissar a.D. ist ehrenamtlich als Seniorensicherheitsberater in Vorpommern-Greifswald unterwegs und kann ein Lied von den immer neuen Maschen der Betrüger singen. Denn längst geben sich die Täter nicht mehr nur als Enkel aus. „Wenn ein Oberstaatsanwalt oder ein BKA-Beamter anruft und um Mithilfe bei der Aufklärung einer Straftat bittet, erstarren alte Leute oft vor Ehrfurcht und machen bedenkenlos mit“, sagt Lack. Mit fatalen Folgen. Die Opfer würden nicht durchschauen, dass es sich bei der angeblichen Überführung einer kriminellen Bankangestellten nur um eine weitere Masche handelt, an die Ersparnisse der Senioren zu gelangen. Doch Fakt sei: „Von den Behörden ruft niemand an und bittet um Mithilfe und Geheimhaltung.“
Dieser Vortrag wird stehts überarbeitet, da sich auch die Trickbetrüger immer neue Geschichten ausdenken.

5. SEPTEMBER 2019 I 17.00 UHR
WGG-VERANSTALTUNGSHAUS "KIEK IN"
FRITZ-CURSCHMANN-WEG 1 I GREIFSWALD
EINTRITT FREI

Kontakt und Platzreservierung:
Mandy Schmidt I Fon: 03834 - 552761
Mail: m.schmidt@wgg-hgw.de

zurück