Nachbarschaftshilfe WGG e.V. feiert Geburtstag – und ist gefragt wie nie

Eigentlich war für Ende März ein großes Geburtstagsfest geplant. Die 80 Mitglieder des Vereins Nachbarschaftshilfe WGG e.V. wollten auf das 20-jährige Jubiläum ihrer Ehrenamtsinitiative anstoßen. Alles war schon vorbereitet, die Vorfreude groß. Dann kam Corona. Das Fest wurde verschoben. Denn nun gibt es Wichtigeres zu tun: „Viele ältere Menschen, die aus Sorge vor einer möglichen Infektion oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ihre Wohnungen verlassen wollen oder können, rufen bei uns an. Sie brauchen zum Beispiel jemanden, der Einkäufe oder Besorgungen für sie erledigt“, sagt Doreen Mesing, die die Vereinsaktivitäten koordiniert. Und das ist nicht nur konkrete Alltagshilfe für Menschen aus Risikogruppen. Der Verein hat auch damit begonnen, in großer Zahl Mundschutztücher zu nähen. „Damit wollen wir einen Beitrag leisten, um die große Nachfrage in Greifswald zu bedienen“, berichtet Mesing.

Seit 20 Jahren für die Greifswalder da

Dabei hat der Verein auch ohne Coronakrise schon gut zu tun: Die 37 Ehrenamtlichen zwischen 21 und 77 Jahren leisten im Alltag vielfältige Hilfe: von Gartenpflege bis Nachhilfe, von Einkaufsservice bis Freizeitgestaltung. Der Verein lebt von der Nächstenliebe – und ist längst eine Institution in der Hansestadt. Zwar kooperiert die Initiative eng mit ihrem Hauptsponsor, der Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald eG. Doch um Hilfe zu erhalten oder sich im Verein zu engagieren, muss man nicht WGG-Mitglied sein. Der Nachbarschaftsverein ist für alle und jeden da.

Schnell und einfach Hilfe bekommen

Sie stehen vor einem konkreten Problem, brauchen Beratung oder Hilfe bei alltäglichen Dingen? Der Nachbarschaftshilfe WGG e. V. hilft Ihnen schnell und unkompliziert. Anruf genügt: Tel. 03834 552866. Oder möchten Sie sich selbst ehrenamtlich engagieren? Der Verein freut sich über jeden, der mitmachen möchte.